Gastbeitrag von Daniela Duda in der W&V, Ausgabe Nr. 17/24.04.2017 zum Thema:
Anonym und Pseudonym: Was ist eigentlich was?
Datenschutz setzt dem Marketing Grenzen. Nicht alle verfügbaren Daten dürfen auch verwendet werden. Ein Grundkurs

Es ist ein wiederkehrender Konflikt zwischen jenen, welche Dienste anbieten, und solchen, welche diese Dienste nutzen wollen. Die einen hätten gern möglichst alle Daten der Nutzer, um dann auch Mehrwerte anbieten zu können und nachhaltig zum Wertschöpfungsprozess beizutragen. Die anderen suchen gern die weitestgehende Anonymität, um sowohl der Werbung zu entgehen als auch gefühlt sicherer vor Ausspähung zu sein…
(Der vollständige Artikel ist unter folgendem Download-Link verfügbar: WuV_170424_Gastbeitrag_Daniela_Duda_Anonym_Pseudonym)

(W&V, Ausgabe Nr. 17, 24. April 2017, S. 28-29)
Der Artikel wurde mit freundlicher Genehmigung der W&V zur Verwendung auf der rehm Datenschutz-Website www. rehm-datenschutz.de zur Verfügung gestellt.